zuwendungsvergaberecht

Autoren

Erfahren Sie mehr über unsere Autoren auf "Zuwendungsvergaberecht", die Ihnen aktuelle Beiträge sowie Empfehlungen und Ratschläge in unseren Themenbereichen liefern. Neben den ständigen Autoren nehmen wir auch gerne Themenvorschläge bzw. Beiträge von Gastautoren zum Thema "Zuwendungsvergaberecht" entgegen. Kontaktieren Sie uns hierfür über kontakt@zuwendungsvergaberecht.de.

Michael Pilarski

Rechtsanwalt und Syndikus Michael Pilarski ist bei der Investitions- und Förderbank des Landes Niedersachsen - NBank - in Hannover tätig. Als Prüfer, insbesondere der Vergaberechtsstelle, lag sein Schwerpunkt mehrere Jahre in den Bereichen Zuwendungs- und Vergaberecht. Er hat die Einhaltung des Zuwendungs- und Vergaberechts durch private und öffentliche Auftraggeber, die Förderungen aus öffentlichen Mitteln erhalten, geprüft und Zuwendungsempfänger bei zuwendungs- und vergaberechtlichen Fragestellungen begleitet.

Nunmehr ist er in der Rechtsabteilung der NBank in den Bereichen Vergabe-, Zuwendungs-, Vertrags-, Verwaltungsrecht sowie Auslagerungsmanagement beschäftigt. Darüber hinaus sitzt er der Vergabekammer Niedersachsen sowie der Vergabekammer des Bundes bei, übernimmt Referententätigkeiten sowie Schulungen und ist Autor verschiedene Veröffentlichungen.

Lebenslauf/Vita:

  • Geboren 1983 in Gdingen
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
  • Rechtsreferendariat am OLG Celle
  • Seit 2012 zugelassener Rechtsanwalt
  • Seit 2012 Volljurist und Syndikus bei der Investitions- und Förderbank Niedersachsen - NBank - in Hannover
  • Seit 2015 Beisitzer bei der Vergabekammer Niedersachsen in Lüneburg
  • Seit 2020 Beisitzer bei der Vergabekammer des Bundes in Bonn

Auszeichnungen:

  • 1. Platz bei den DVNW-Awards 2017 für den Beitrag "Praktische Umsetzung der Binnenmarktrelevanz öffentlicher Aufträge im Unterschwellenbereich"
  • 2. Platz bei den DVNW-Awards 2018 für die Beiträge "Die Angebotsfrist bei der freihändigen Vergabe nach der VOB/A" und "Die Zulässigkeit der Abänderung von Bieterfragen durch die Vergabestelle"
  • 3. Platz bei den DVNW-Awards 2019 für den Beitrag "Änderung für die Förderpraxis: Widerruf von Förderbescheiden wegen Vergabeverstößen nach § 49 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 VwVfG nicht mehr möglich"
  • 1. Platz bei den DVNW-Awards 2020 für den "Vergabefehler in Beschäftigungsverhältnissen und ihre Folgen für den Mitarbeiter"
expand_less